UNSER WEG DURCH DIE PANDEMIE


WIR NAVIGIEREN DURCH DIE PANDEMIE


"Noch nie zuvor wurde die Resilienz unseres Unternehmens so hart auf die Probe gestellt. Ein nachhaltiges Unternehmen zu sein, bedeutet jedoch, dass wir in der Lage sind, diesen und zukünftige Stürme zu überstehen – und MSC Cruises hat sich dieser Herausforderung gestellt."

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman
 

Unsere Antwot auf die Krise

Sobald wir im Januar 2020 von dem Ausbruch des Coronavirus in China erfahren hatten, ergriffen wir Maßnahmen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Gäste und Crew auf all unseren Schiffen weltweit sicherzustellen.


Als sich die Pandemie über China hinaus ausbreitete, mussten wir uns an die ständig wechselnden Beschränkungen der örtlichen Hafen- und Gesundheitsbehörden anpassen, was dazu führte, dass unsere Reiserouten geändert und Kreuzfahrten abgesagt wurden.

Der Betrieb steht still - Repatriierung unserer Crew

Als der Betrieb Mitte März 2020 angehalten wurde, waren über 19.000 Crewmitglieder an Bord beschäftigt. Da nur etwa 1.000 Mitarbeiter zur sicheren Handhabung unserer gesamten Flotte erforderlich sind, mussten wir den Rest – aus über 100 Nationalitäten – sicher nach Hause bringen.


Zu dieser Zeit waren unsere Schiffe über die ganze Welt in Europa, den USA, der Karibik, in Brasilien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Südafrika verstreut.

Ein leeres Schiff führen

Wir mussten sicherstellen, dass jedes unserer Schiffe während des Stillstands alle geltenden Sicherheits- und Umweltvorschriften einhielt – dazu gehörte auch eine Mindestbesatzung. Da wir so eine Situation noch nie zuvor erlebt hatten, arbeiteten unsere Sicherheits- und Krisenmanagementteams daran, bestehende Protokolle zu überarbeiten und neue Verfahren zu entwickeln, um die Sicherheit zu gewährleisten und dafür zu sorgen, dass die Betriebsfähigkeit unserer Schiffe zu keinem Zeitpunkt gefährdet war.

Vorbereitung für den Neustart - Das neue Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll

In der Vergangenheit haben sich unsere bestehenden Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen für die gesamte Flotte als erfolgreich erwiesen. In keinem der vergangenen Jahre gab es auf unseren Schiffen bestätigte signifikante Ausbrüche von übertragbaren Krankheiten. Aufgrund von COVID-19 führten wir eine komplette Überprüfung und Erweiterung der bestehenden Maßnahmen durch, um die Wiederaufnahme unseres Betriebs zu unterstützen.

DIE MSC FOUNDATION


 

Die MSC Foundation, eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die von der Familie Aponte gegründet wurde, leistete zu Beginn der Pandemie weltweit schnelle Hilfe, um im Kampf gegen die Covid-19 Pandemie zu unterstützen und ihre Auswirkungen auf benachteiligte Gruppen zu mindern.
Mit dem Stopp des Betriebs im Jahr 2020 hatten wir 97 Container mit Lebensmitteln und anderen Artikeln übrig, die nicht mehr benötigt wurden. Gemeinsam mit der MSC Foundation verteilten wir diese an örtliche Wohltätigkeitsorganisationen, um bedürftigen Menschen zu helfen.
Wir werden unsere Bemühungen auch weiterhin fortsetzen, bis die Pandemie keine Bedrohung mehr darstellt.