Montevideo

Die stimmungsvolle Altstadt Ciudad Vieja
Die pulsierende Markthalle Mercado del Puerto
Der imposante Präsidentensitz Torre Ejecutiva

Südamerika-Kreuzfahrten suchen

Montevideo

Eine trendige Stadt

Bei einer Südamerika-Kreuzfahrt mit MSC ist ein Besuch von Montevideo fester Programmpunkt. Die Stadt wurde 1726 als Festung zum Schutz vor portugiesischen Übergriffen am Nordufer des Río de la Plata gegründet und befand sich in einer exzellenten Position für Handelsaktivitäten. Nach einer zunächst turbulenten und oftmals gewaltreichen Geschichte setzte ein rasches Stadtwachstum ein.
Ein Landausflug während Ihrer Südamerika-Kreuzfahrt mit MSC bietet Ihnen die Gelegenheit zu einem Besuch der Stadt Montevideo. Auf den ersten Blick wirkt die Stadt vielleicht nicht eindrucksvoll, aber tatsächlich ist Montevideo cool und selbstbewusst. Haben Sie schon einmal Darstellungen von Havanna in einem Spielfilm oder einer TV-Serie gesehen? Wahrscheinlich wurden die Aufnahmen im Altstadtviertel Ciudad Vieja von Montevideo gedreht, das stark an die Straßenzüge der kubanischen Hauptstadt erinnert.

Unter den verfallenden Häusern und kopfsteingepflasterten Straßen befinden sich verstreut einige skurrile (meist kostenfreie) Museen und Galerien. Highlight aber ist der prachtvolle Mercado del Puerto. Ein guter Ausgangspunkt für Ihren Rundgang in der Ciudad Vieja ist die Puerta de la Ciudadela aus dem Jahr 1746. Sie steht an der Stelle auf der Plaza Independencia, an der sich ursprünglich die Zitadelle von Montevideo befand.

Der Platz erinnert an die Gründung des souveränen Staates Uruguay. José Artigas gilt als Urheber des uruguayischen Unabhängigkeitskampfes gegen Spanien und seine 17 m hohe Statue und sein Mausoleum dominieren die Mitte dieses Platzes.

Das Viertel rund um den Platz zeichnet sich durch Beispiele verschiedener Architekturstile unterschiedlicher Perioden aus, so etwa beim Torre Ejecutiva, dem Amtssitz des Präsidenten, bis hin zum Palacio Salvo, dessen Turm von einer kleinen Kuppel gekrönt ist und der auf der mutmaßlichen Stelle steht, an der zum ersten Mal überhaupt Tango getanzt wurde. An der südwestlichen Ecke des Platzes liegt versteckt das berühmte Teatro Solís, das renommierteste Theater des Landes, das 1856 fertiggestellt und danach mehrmals umgestaltet wurde.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Montevideo

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

    Uruguay

    Surfen und Nachtleben
    Surfen und Nachtleben

    Es ist kein Wunder, dass Uruguay oft als die Schweiz Südamerikas bezeichnet wird. Trotz Pech und trotz der guten Zeiten behalten die Uruguayer ihr traditionell gemächliches und freundliches Wesen, und warum dieses so ist werden Sie unschwer bei einer Kreuzfahrt nach Uruguay erkennen.

    Von den abgeschiedenen Surf-Stränden der Atlantikküste zu dem geschwungenen Weideland im Landesinneren, das von den Gauchos gepflegt wird, oder den malerischen Straßen von Colonia del Sacramento und dem pulsierenden Nachtleben in Montevideo, all das ist das Juwel eines Landes zwischen den südamerikanischen Riesen Brasilien und Argentinien.

    “Tranquilo” (friedlich) könnte das Motto Uruguays sein und nachdem Sie die Schönheit des Landes und die entspannte Freundlichkeit seiner Leute mit eigenen Augen gesehen haben, werden Sie es nicht mehr so eilig haben, das Land zu verlassen. Es ist unüblich, dass Sie in Uruguay an einer Straße entlanglaufen und niemanden sehen, der Thermosflaschen, Töpfen und Metallstrohhalme, (Bombilla) die für den Mate-Tee benötigt werden, trägt.

    Die Tradition und einige gesellschaftliche Rituale drumherum gehen zurück auf die frühesten Gauchos, und den Uruguayern wird nachgesagt, dass sie mehr von diesem grasigen Getränk trinken als die Argentinier. Am Ende einer Mahlzeit wird der Mate-Tee sorgfältig zubereitet und wird danach rundherum im Kreis weitergereicht.