Maputo

Das „Paris von Afrika“
Ein Bahnhof von Gustave Eiffel
Wunderschöne Strände am Indischen Ozean

Südafrika-Kreuzfahrten suchen

Maputo

Die Einflüsse der portugiesischen Kolonialherren

Wenn Sie auf ihrer MSC Kreuzfahrt nach Afrika in Maputo von Bord gehen, befinden Sie sich inmitten einer Hafenstadt, in der die kulturellen Aromen des Kontinents mit einer Prise Portugal gewürzt sind. In der Architektur und im alltäglichen Leben Maputos ist ein starker Einfluss der portugiesischen Kolonialzeit, die seit 1975 beendet ist, noch immer zu spüren.

Bei einem Rundgang durch die Stadt und das Herz des zentralen und sehr geschäftigen ViertelsBaixa, das von einigen wegen seines regen Lebens bei Tag und Nacht als das Paris Afrikas bezeichnet wird, werden Ihnen große Gebäude im rationalistischen Stil begegnen. Ganz in der Nähe von Baixa befindet sich der Bahnhof, den Gustave Eiffel (der Mann, der auch für den berühmten Turm in Paris verantwortlich ist) zu Beginn des 20. Jahrhunderts entworfen hat: eine beeindruckende Konstruktion aus Marmor, Schmiedeeisen und verzierten Säulen und Balken.

Das Dekor besteht aus Uhren, riesigen Deckenventilatoren, Azulejos-Fliesen, geschnitzten Holztüren, schmiedeeisernen Bänken, großen Glocken und zwei antiken Dampflokomotiven, die auf den Gleisen ausgestellt werden. Um sich zu stärken, können Sie im schicken Bistro Kampfumo eine kleine Rast einlegen. An der Avenida Samora Machel steht die berühmte Casa do Ferro, ein Gebäude, das gänzlich aus Eisenplatten konstruiert ist und von demselben arbeitseifrigen, französischen Ingenieur entworfen wurde, der für den portugiesischen Gouverneur der Stadt tätig war.

Wenn Sie durch die Stadt spazieren, bleibt ein Besuch auf einem der öffentlichen Märkte mit Sicherheit nicht aus. Da ist zum einen der für seine Geschäftigkeit bekannte Mercado Central mit seinen von exotischen Früchten und Gemüsesorten überbordenden Verkaufsständen, zum anderen der unglaubliche Fischmarkt, der etwas weiter vom Stadtzentrum entfernt am Caminho da Costa do Sol liegt.

Am besten, Sie besuchen ihn vormittags, wenn die Fischhändler ihr Angebot lautstark anpreisen und der Markt von frischem Fisch überschwemmt ist: eine beeindruckende Fülle an Meeresfrüchten und Fisch, großen Krebsen, Meeresschnecken und Hummern. Gleich hinter dem Markt wird der fangfrische Fisch zubereitet. Die mit Peri-Peri gewürzten Shrimps sorgen mit ihrem einzigartigen Aroma für ein Geschmackserlebnis, das Sie unbedingt probieren sollten. Abschließend können Sie dem FEIMA Curio-Markt einen Besuch abstatten, auf dem sich echte Raritäten und interessante Handwerkserzeugnisse aufstöbern lassen. Wer sich lieber der absoluten Entspannung hingeben will, kann sich einem Off-road-Ausflug zu den wunderschönen Stränden am Indischen Ozean anzuschließen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Maputo

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

    Mosambik

    Im Schatten eines Baobabs frönen
    Im Schatten eines Baobabs frönen

    Ein Urlaub in Mosambik bedeutet einen authentischen Teil Afrikas kennen zu lernen, der auch starke portugiesische Einflüsse beherbergt.

    Es ist ein Land, das sich in ein paar Kilometern komplett wandeln kann, von seinen weißen Stränden mit dem Korallenriff des Indischen Ozeans, zu seinen Hochebenen und Berge, die fast 3000 m Höhe erreichen, oder das legendäre Rift Valley, die Wiege der menschlichen Rasse, die inmitten des Landes liegt.

    Hier ist die Bevölkerung fröhlich und gastfreundlich. Das Land wird von Kolonialstädten und Dörfern geteilt, die aus Hütten, Baobab- und Mangrovenwäldern, unbeschädigten Archipelen und großen Naturreservaten bestehen. Historisch gehört Mosambik zu Portugal, auf einer Kreuzfahrt nach Mosambik werden Sie vom Charme seiner bewohnten Kolonialstädte mit Palästen, Festungen und Kirchen, die eine Mischung aus afrikanischen, arabischen und indischen Einflüssen bestehen, ergriffen.

    Diejenigen, die vom Meer anreisen, werden von der 3000 km langen Küstenlinie begeistert sein, die einige der schönsten Strände Afrikas beherbergt. Es ist das Bild eines typischen Tropenurlaubs: Weißer Sand, kristallklares Wasser und Palmen, die sanft im Wind schwingen. Es gibt auch sehr viele Inseln zu erkunden, echte Juwelen wie Bazaruto, Benguerra, Magaruque, Santa Carolina oder Inhaca. Plätze, an denen Taucher und Schnorchler gleichermaßen eine Menge zu tun und zu sehen haben werden. Das Meeresleben der Insel wird auch einige interessante Ausflüge anbieten mit Delphinen, Buckelwalen, Seekühen, grünen Meeresschildkröten und Karettschildkröten.