Koper

Gassen, Felder, Gärten und Markuslöwen
Die Säulengänge des Prätorenpalastes
Der mittelalterliche Domplatz

Mittelmeer-Kreuzfahrten finden

Koper

Eine enge Verbindung zu Venedig

Ein Besuch in Koper bedeutet, dass Sie in einen Hafen der “Serenissima”Republik Venedigs katapultiert werden, die die Stadt für fast 5 Jahrhunderte regierte.
 
Sobald Sie von Ihrem MSC-Kreuzfahrtschiff an Land gehen und einen Spaziergang durch die Altstadt machen, werden Sie zweifellos entdecken, dass einiges sich dem ähnelt, was Sie in Venedig sehen: Calli (typische enge Straßen in Venedig), Campi (kleine Plätze), Broli (Gärten)... Markuslöwen, Staatswappen des Adels und der Regenten an den Fassaden der Palastgebäude.

Eine der Attraktionen im Stadtgefüge ist die Via Calegaria, traditionell den Händlern und Handwerkerläden, vor allem Schuhmacher gewidmet. Zu den interessantesten Ausflügen, die man während einer MSC-Mittelmeer-Kreuzfahrt unternehmen kann, zählt der zur Promenade von Porta Maggiore hoch zu den Säulengängen des Palazzo Pretorio (Prätorenpalast), neu erbaut Mitte des 15. Jahrhunderts in der Piazza del Duomo. Die Kirche hat eine wunderschöne Fassade aus dem 15. Jahrhundert mit Toren von Pietro Lombardo, ihre Innenräume aus dem 18. Jahrhundert beherbergen Sankt Nazarius Sarkophag aus Alabaster, der 1422 von Filippo De Sanctis erbaut wurde; älter als der Dom, nämlich zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert gebaut, ist der Glockenturm.

Die gesamte Altstadt von Koper ist sehenswert, angefangen beim Romanischen Gebäude (Casa Percauz, 13. oder 14. Jahrhundert) bis hin zu den vielen spät mittelalterlichen gotischen Gebäude auf dem Brolo und entlang der Via Calegaria; die Gebäude toskanischen Ursprungs wurden im "Gheffo" Stil erbaut, d.h. mit vorspingenden oberen Stockwerken, oder die Renaissance-, Barock und Neoklassizistischen Gebäude.

Alternativ können Sie auch einen Ausflug nach Ljubljana unternehmen, in die Hauptstadt Sloweniens, einer wirklich wunderschönen Stadt, die darauf wartet, entdeckt zu werden und in der die unterschiedlichen architektonsichen Stile harmonisch coexistieren. Man kann Ljubljana mit einer Tour am Fluss entlang entdecken, der sich in zwei spaltet, aber ebenso interessant sind der Ponte Triplo (dreifache Brücke), die wundervollen Tivoli Gärten, und einen Besuch des Schlosses, das über der Stadt thront, oder einen Besuch auf den Markt, das Herz der Stadt, der unvergessliche Augenblicke während Ihrer Kreuzfahrt schafft.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Koper

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

    Slowenien

    Fahrradfahren in den Wäldern
    Fahrradfahren in den Wäldern

    Reich, gastfreundlich und beständig: Slowenien ist ein faszinierendes und sehr bequem zu bereisendes Land. Es beherbergt architektonisch wundervolle und kulturreiche Städte und eine Landschaft, die von dichten immergrünen Wäldern bedeckt ist, im Sommer perfekt für die Erkundung zu Fuß oder mit dem Fahrrad und im Winter ideal zum Skifahren.

    Slowenien hat es geschafft, dem Konflikt der meisten umliegenden Ländern größtenteils zu entgehen, als die Republik Jugoslawien aufgelöst wurde. 

    Das Land wurde bis 1918 von der deutschsprachigen Habsburgermonarchie regiert und die Slowenen haben zwar die Kultur ihrer Regierung aufgenommen, durch ihre slawische Sprache jedoch trotzdem ein Stück der Identität des Landes bewahrt. 


    Eine Kreuzfahrt nach Slowenien ist nicht komplett, ohne einen Besuch der raffinierten Hauptstadt Ljubljana: ein entzückendes und angenehmes Städtchen, in dem sich wunderschöne Gebäude aus der Barockzeit und der Zeit der Habsburger Regierung befinden

    Die Julischen Alpen sind nicht weit entfernt und bieten atemberaubende Bergpanoramen, von denen die meisten über die majestätischen Zwillingsseen  Bled und Bohinj erreichbar sind, während das Soča-Tal, das entlang der westlichen Landesgrenze verläuft, noch beeindruckender ist. 


    Weiter südlich befinden sich die spektakulären Höhlen von Postojna und Škocjan, während die kurze Mittelmeerküste zwei sehr unterschiedliche Städte beherbergt: die historische Stadt Piran und die feierwütige Stadt Portorož

    In der östlichen Weinanbauregion befindet sich Ptuj, die älteste und besterhaltene Stadt des Landes, während die zweitgrößte Stadt Sloweniens, Maribor, eine sehenswerte Etappe auf dem Weg nach Österreich darstellt.