Ancona

Ein rosa-weiße Kathedrale
Die Atmosphäre des Hafens
Die Küste von Conero

Mittelmeer-Kreuzfahrten finden

Ancona

Ein altes, natürliches Vorgebirge

Ancona, einer der ältesten natürlichen Häfen in der Adria entführt Sie in die Weite einer 2400 Jahre alten Vergangenheit. Von der Gründung durch die Griechen, die bis 387 v. Chr. zurückreicht, bis heute.


Eine MSC-Mittelmeerkreuzfahrt ermöglicht es Ihnen, die "dorische Stadt" schlechthin zu entdecken. Ihre Besonderheit besteht darin, auf einem gewellten, ellenbogenförmigen Vorgebirge (griechisch: ankón) zu stehen, das sowohl den Blick auf Sonnenauf- als auch untergänge über dem Meer gewährt. Ein seltenes Naturphänomen an einer der eindrucksvollsten Küsten Italiens.


Einer der MSC-Landausflüge führt Sie zum Hügel Guasco, auf welchem die mittelalterliche Kathedrale von San Ciriaco mit ihren weißen und rosa Steinen die Stadt und ihren Golf überblickt. Die Kirche im romanischen Stil verbindet byzantinische und gotische Teile, die im gesamten Grundriss des griechischen Kreuzes erkennbar sind. Die Kathedrale ist das erste heilige Denkmal, das vom Hafen aus sichtbar ist und bewusst auf den antiken Überresten des Tempels der Aphrodite steht, wobei die Göttin auch als Beschützerin der Seefahrt und der Seeleute verehrt wird.


Das Herz von Ancona ist der internationale Hafen in der Nähe des historischen Zentrums. Auf einem weiteren MSC-Landauflug erleben Sie die Atmosphäre dieses alten Hafens. Gehen Sie vorbei an der Lanterna Rossa, zwischen den Fischerbooten und größeren Schiffen, den Fähren und den alten Mauern der Lazzaretto von Ancona.


Für diejenigen, die bei einer Bootsfahrt an der Riviera del Conero die Natur genießen möchten, bietet ein MSC-Landausflug einen atemberaubenden Blick auf weiße Strände, einsame Buchten, unberührte Höhlen und zerklüfteten Felsklippen. 

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Ancona

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

    Anreise zum Hafen

    Hafen von Ancona

    Dieser Bereich beinhaltet Informationen, wie Sie den Hafen erreichen.

    Kreuzfahrt Terminal:

    Molo Santa Maria

    Erreichen Sie den Hafen per

    • Autofahrt

      Von Norden kommend nehmen Sie die Autobahnausfahrt Ancona Nord. Folgen Sie auf der Via Flaminia den Schildern zum Ancona Hafen. Am Ende der Via Flaminia folgen Sie den Schildern "To Car Ferries" Zutritt zum Kreuzfahrt Terminal im Facility 2 wird nur Passagieren mit Kreuzfahrttickets gewährt. Vom Süden kommend nehmen Sie die Ausfahrt "Ancona Süd" und folgen den Schildern zum Hafen. Zutritt zum Kreuzfahrt Terminal im Facility 2 wird nur Passagieren mit Kreuzfahrttickets gewährt.
      Autofahrt

      Parkmöglichkeiten

      FRITTELLI MARITIME GROUP SpA
       
      Tel.: 071-50211621
      E-mail: tickets.adn@fmg.eu
      • Der MSC-Parkplatz kann bis zu 48 Stunden vor dem Abflug online gebucht werden. Reservierungen nach 48 Stunden können direkt mit MSC Parking vorgenommen werden und die gleichen reduzierten Preise werden bei Vorlage der Kreuzfahrtdokumente angewendet.

      park_and_cruise_logo

      Fahrzeug Tage Tarife
      PKW/SUV/Minivan/Wohnwagen 8 90,00 €
    • Bahnfahrt

      Der Hauptbahnhof von Ancona ist 15 Minuten Fußweg vom Hafen entfernt. Sie können auch mit dem Bus oder dem Taxi zum Hafen gelangen (2 Minuten, abhängig vom Verkehr). 
      Manche Züge gehen zur Ancona Marittima Port Station.

      Bahnfahrt
    • Flug

      Der Flughafen Raffaelo Sanzio(www.aeroportodiancona.net) ist ca. 15 Kilometer vom Hafen entfernt. Erreichbar ist er mit dem Taxi oder dem Bus. Der Bus bringt Sie direkt zum Hauptbahnhof von Ancona.


      Fahren Sie zum Flughafen? Mit ParkinGO erhalten die Passagiere von MSC Kreuzfahrten 5% Rabatt auf das Parken in unmittelbarer Nähe von zahlreichen europäischen Flughäfen. Buchen Sie Ihren Parkplatz unter "An- und Abreise".

      Flug

    Italien

    Geschichte, Gastronomie und Mode
    Geschichte, Gastronomie und Mode

    Eine Kreuzfahrt in Italien ist eine Achterbahn der Gefühle. Rom ist eine wunderschöne Stadt ohnegleichen und bietet unzählige historische Zeugnisse, wie keine andere Stadt des Landes.
     
    Ligurien, eine kleine Küstenregion im Nordwesten, ist seit jeher als “italienische Riviera“ bekannt und das ist auch der Grund, warum sie im Sommer größtenteils mit Sonnenanbetern überlaufen ist.
    In Venetien ist Venedigdie Hauptattraktion: eine einzigartige Stadt und jede ihrer Ecken ist wunderschön, wie ihr Ruf ihr nachsagt. In Mittelitalien bietet die Toskana das wohl bekannteste Bild des Landes, mit ihren klassischen Hügellandschaften und Städten voller Kunst, wie Florenz und Pisa.

    Der authentische Süden Italiens beginnt in Kampanien. Die Kreisstadt Neapelist eine unvergleichliche und unvergessliche Stadt, das spirituelle Herz Italiens. Auch Apulien, der “Absatz” Italiens bietet unterschätzte Kostbarkeiten, vor allem die Landschaft der Halbinsel Gargano und die Suq-ähnlichen Eigenschaften ihrer Kreisstadt Bari.

    In Bezug auf Sizilienkann man sagen, dass die Insel wirklich eine andere Welt darstellt, mit einem breiten Angebot an Attraktionen. Diese erstrecken sich, von Europas schönsten und geschützten Schätzen hellenistischer Abstammung, bis nach Taormina und Cefalú: zwei der interessantesten Badeorte des Mittelmeers, mit ihrer wunderschönen innerstädtischen Szenerie.