Aschdod

Der Giv'at Yonah (Hügel des Jona)
Ein idealer Startpunkt für aufregende Exkursionen
Von Nazareth bis zum Fluss Jordan

Mittelmeer-Kreuzfahrten finden

Aschdod

Das Tor zu Jerusalem

Auf einer MSC-Kreuzfahrtreise in Aschdod ausbooten, einer modernen Hafenstadt am Mittelmeer 70 km von Jerusalem entfernt und Hauptstadt Israels, bedeutet in eine moderne Stadt zu kommen, in der die Hochhäuser sich mit weißen niedrigen Häusern abwechseln.

Über den Hafen und Ihr MSC-Kreuzfahrtschiff wacht der Giv'at Yonah (Hügel des Jona, 53 m ü. d. M.), der Hügel an dem laut Überlieferung das Grab des Propheten Jona liegt. Auf jeden Fall befinden sich hier die archäologischen Überreste eines befestigten Beobachtungspostens, der vor über 2500 Jahren errichtet wurde.

Aschdod
ist der ideale Startpunkt für aufregende Exkursionen in ganz Israel. Beginnend mit Jerusalem, die weltweit einzige heilige Stadt für drei Konfessionen. Die Altstadt, die von einer Mauer umgeben ist, ist in vier Stadtvierteln aufgeteilt (jüdisch, armenisch, christlich und islamisch), hier werden Sie das Herz der Hauptstadt entdecken.

Hier befinden sich auch einige der wichtigsten Orte für die drei Buchreligionen: die Klagemauer, der einzige verbliebene Teil des Jerusalemer Tempels; die Grabeskirche, heilig für die Christen, und die Kuppel des Felsendoms am Tempelberg, Kultstätte der Muslime. Ein weiterer Ausflug wird Sie nach Nazareth führen, wo das Wohngebiet von der Verkündigungsbasilika dominiert wird.

Überraschenderweise werden Sie während Ihrer Reise unter dieser modernen Kultstätte aus den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts eine Grotte, als Ort der Marienverehrung entdecken, hier soll einst das Haus der Heiligen Maria gestanden haben. Ein weiterer sehr aufregender Ort ist die elegante Hochzeitskirche Cana in Kafr-Kana aus hellem Stein, sie befindet sich weniger als 10 km von Nazareth entfernt. An diesem Ort, der etwas über der Stadt liegt, soll Jesus sein erstes Wunder vollbracht haben.

Ein weiterer unüblicher Ort, den Sie während Ihrer Reise in Israel besichtigen sollten, ist Yardenit in Galiläa. Wir werden Sie in die grüne Landschaft mitnehmen an den Fluss Jordan, an dem die Taufe Jesu durch Johannes den Täufer stattfand.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Aschod

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

    Bitte versuchen Sie es später nochmals

Israel

Willkommen im Heiligen Land
Willkommen im Heiligen Land

Ein Urlaub in Israel hinterlässt Spuren. Die Attraktionen im Heiligen Land sind so zahlreich, dass jeder Wunsch erfüllt werden kann. Natur, Geschichte, Tradition, Religion, Relaxen am Strand, Tauchen, Wandern... es gibt nichts aus der Liste der Urlaubsaktivitäten, das hier nicht möglich ist.

Und zwar in jeder seiner Regionen, angefangen in der nördlichsten Region Galiläa, auch israelische Schweiz genannt. Angefangen beim Berg Hermon, im Norden, bis hin zur Jesreel-Ebene, den Ort der biblischen Apokalypse, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Sie können bei den Städten anfangen, die mit dem Leben Jesu zusammenhängen, Betlehem und die Geburtskirche und dann Nazareth, und die Verkündungsbasilika besichtigen.

In dem Labyrinth an Straßen, die gemütlich beschritten werden sollten, befinden sich antike Kirchen aus jeder Epoche, oft wiedererbaut und mit byzantinischen Elementen oder Elementen aus der Epoche der Kreuzzüge erweitert.
Auf keinen Fall verpassen sollten Sie die Exkursion nach Acri, die Stadt, die einst Sitz der Tempelritter war und die noch heute die Spuren aus dieser Zeit beherbergt.
Oder nach Akkon, wo die Wellen des Mittelmeers sich an den antiken und majestätischen Stadtmauern brechen.

Die modernste, feierwütigste und touristischste Stadt ist dagegen Tel Aviv, die rund um die Uhr belebt ist. Nicht zu vergessen die jüdische Wüste, die steinig und trocken ist und dann auf das spektakuläre Tote Meer trifft.