Piräus

Seit jeher der historische Hafen Athens
Das prachtvolle Archäologische Museum
Die aufregenden Ruinen des Parthenons auf der Akropolis

Mittelmeer-Kreuzfahrten finden

Piräus

Zeuge einer antiken Gesellschaft

Piräus ist Ihr Hafen während einer Reise mit MSC-Kreuzfahrten im Mittelmeer. Seit jeher war er der Hafen Athens, schon seit der Erbauung der Langen Mauern als Verbindung zur Stadt, deren Reste noch sichtbar sind.
 
Heute ist Piräus in erster Linie eine Großstadt. Der Hafen, an dem Ihr MSC-Kreuzfahrtschiff auf Sie wartet, bietet verschiedene Fährverbindungen zu den Inseln und ist der Hauptgrund, der viele Menschen zu einem Besuch führt; wer hier genug Zeit zur Verfügung hat, kann seine echten Attraktionen erkennen, die kleinen Häfen Zéa Marina und Mikrolímano auf der entgegensetzten Seite der Halbinsel.

Hier werden die hochwertigen Wohnbezirke von Cafés, Bars und Restaurants direkt am Meer aufgelockert, die die besten Meeresfrüchte der Stadt anbieten. Ein Landausflug während Ihrer MSC-Kreuzfahrt im Mittelmeer ist eine perfekte Gelegenheit, um auch Athen zu besichtigen. Die Überreste der klassischen griechischen Stadt, die vor allem vom Parthenon und den anderen Ruinen der Akropolis dargestellt werden, sind große Anziehungspunkte, zusammen mit dem prächtigen Archäologischen Nationalmuseum.

Die Festung der Akropolis, gekrönt von den imposanten Ruinen des Parthenons und den anderen Ruinen der Akropolis, thront über Athen. Sie ist umgeben von Fußgängerzonen und ist daher aus jeder Richtung gut erreichbar. Beim Eintreten durch die monumentale Vorhalle namens Propyläen, gelangt man zum eleganten Tempel der Athena Nike, der sich auf einer herausragenden Position auf einer steilen Bastion über Piräus und dem Saronischen Golf befindet.

Der Parthenon ist das erste und größte Projekt des goldenen Zeitalters unter Perikles. Ursprünglich waren die Säulen mit leuchtenden Farben bemalt und das gesamte Bauwerk war von wundervollen Skulpturen der griechischen Klassik gesäumt, auch diese waren reich verziert. Nördlich des Parthenons befindet sich das Erechtheion mit seiner wunderschönen Vorhalle der Jungfrauen (Karyatiden), die anstelle von Säulen von sechs überlebensgroßen Mädchenfiguren getragen wird.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Piräus

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

    Griechenland

    Unter den schützenden Fittichen der Götter
    Unter den schützenden Fittichen der Götter

    Um alle 227 bewohnte griechische Inseln, die im Mittelmeer verstreut sind, besuchen zu können, würden Sie ein ganzes Leben benötigen und von einer Insel zur anderen springen müssen.
    Das saphirblaue Wasser, das die Felsküsten mit ihren geheimen Buchten und Sandstränden küsst, ziert zahlreiche Poster von Traumreisen und ist der Inbegriff des griechischen Sommers, der definitionsgemäß „Sonne, Strand und Meer“ bedeutet.

    Für Reisende mit einer kulturellen Neugier ist eine Kreuzfahrt zu den griechischen Inseln eine echte Inspiration. Jede Kultur hat hier ihren eigenen Abdruck hinterlassen und fast jede Stadt/jedes Dorf hat hier Verbindungen mit der Vergangenheit, ganz gleich ob es sich dabei um der Aphrodite gewidmete romantische Tempelruinen handelt, oder um eine finstere venezianische Festung, oder etwa um ein staubiges, byzantinisches Kloster, das mit wunderbaren Fresken verziert ist.
    Der kulturelle Anteil einer Urlaubsreise zu den griechischen Inseln sollte aber nicht überbewertet werden, denn auch der genießerische Teil der Reise - verbunden mit der Wärme und der Ruhe - darf nicht zu kurz kommen: bei Dämmerung im ruhigen Wasser schwimmen oder unter den Sternen plaudern und etwas trinken zum Beispiel.
    Eine Besichtigung Athens, der globalisierten und fast tentakelartigen Stadt, ist ein Muss, eine fast unvermeidbare Einleitung eines Urlaubs in Griechenland. Neben der Akropolis bietet diese Stadt eine echte großstädtische Auswahl an Unterhaltung, von Museen bis zu Konzerten; gut ausgestattete Läden; Gourmet-Restaurants und aufregende Clubs.