Saranda

Ausgrabungsstätte Butrint
Festung des Ali Pascha Tepelena
Kloster Mesopotam

Mittelmeer-Kreuzfahrten finden

Saranda

Ihr Reiseführer in Südalbanien

Saranda liegt in einem der schönsten Naturgebiete der gesamten albanischen Küste und entwickelte sich mit seinen von Naturkieselsteinen bedeckten Stränden am wundervoll blauen Meer in eines der beliebtesten Touristenziele des Ionischen Meeres. Dank der Nähe zur griechischen Grenze können Sie Korfu von der Küste aus sehen.

Diese Küstenstadt gehört zu den Zielen Ihrer MSC Kreuzfahrtenim Mittelmeer und zu den modernsten Städten in der gesamten Region, die den Besuchern nicht nur Meer, sondern auch viele bewundernswerte, historische Sehenswürdigkeiten und natürliche Schönheiten bietet.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten umfassen die Ruinen des historischen Onchesmos (wie Saranda einst genannt wurde), die Ruinen der Stadt Phoinike, die römische Ausgrabungsstätte von Butrint, der mit Renovierungen und Restaurierungen in der letzten Zeit zu ihrem früheren Glanz verholfen wurde sowie die Festung des Ali Pascha Tepelen aus dem 19. Jahrhundert, eines der Wahrzeichen Albaniens, ein beeindruckender quadratischer Bau, der die Adria überblickt. Bei einem Spaziergang durch die Straßen von Saranda erleben Sie die typische Atmosphäre einer beliebten Touristenattraktion mit zahlreichen Hotels.

Bei einem Ausflug von MSC Kreuzfahrten besuchen Sie die Karstquelle von Syri i Kaltër, das berühmte Blaue Auge, ein blauer Teich, der an die Iris des menschlichen Sehorgans erinnert. Diese Wasserstelle ist das Zentrum eines märchenhaften Eichenwalds, der sich ideal für ein Picknick und eine erfrischende Inspiration durch Mutter Natur eignet. In der gleichen Umgebung befindet sich auch das Kloster Mesopotam, das aus dem 13. Jahrhundert stammt und die einzige gut erhaltene, byzantinische Kirche in ganz Albanien ist.
Durch die besondere Planung einer einzigen Halle mit zwei Apsiden geprägt, wurde dieses historische Gotteshaus St. Nicholas (Shën Kolle) gewidmet.

Must see places in Sarande

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

8 Ergebnisse gefunden

  • DAS BLAUE AUGE

    DIE WUNDER DER NATUR
      • Diese Ausflüge können über Stufen, unebenes Gelände und Steigungen führen. Ferner kann es längere Stehzeiten geben.

        Schwierigkeitsstufe
        Mittelschwer

      • Dauer
        4:30 h

      • Erwachsene45Preis pro Person

      • Kinder32Preis pro Person

      SAR02

      Diese attraktive und abwechslungsreiche, Halbtagestour beginnt mit einer Busfahrt auf den Hügel Lëkurës. Von hier aus haben Sie nicht nur eine herrliche Aussicht auf Saranda, Vurgu i Ri, den Butrint-See und bei gutem Wetter sogar bis nach Korfu, sondern können zudem die Burg Lëkurësi aus dem 16. Jahrhundert besichtigen. Entspannen Sie sich auf der 40-minütigen Fahrt ins Landesinnere zur Quelle des „Blauen Auges“. Hier, wo der Fluss Bistricë entspringt, präsentiert sich Ihnen eines der schönsten Naturphänomene Albaniens. Die von einer hellen Korona umgebene dunkelblaue Quelle macht ihrem Namen wirklich alle Ehre. Über die Tiefe dieser Karstquelle ist wenig bekannt - bisher sind Taucher bis auf 50 Meter hinabgetaucht. Der Grund dieser Quelle ist jedoch nach wie vor unerforscht. Wenn Sie einen Stein in die Quelle werfen, können Sie zusehen, wie er untergeht, und nach einer Weile vom aufsprudelnden Quellwasser erneut zu Tage befördert wird. Hier können Sie auch viele einheimische Tiere wie Füchse, Vögel, Marder und sogar Reptilien beobachten. Schließlich geht es zurück nach Saranda, wo Sie Zeit zur freien Verfügung haben, um die Stadt selbst zu erkunden, bevor Sie sich auf den Rückweg zum Schiff machen. Hinweis: Dieser Ausflug ist für Rollstuhlfahrer ungeeignet.
    • DIE ANTIKEN RUINEN VON BUTRINT

      KULTUR UND GESCHICHTE
        • Aktive Ausflüge, die nur für Gäste in guter körperlicher Verfas-sung empfehlenswert sind.

          Schwierigkeitsstufe
          Anspruchsvoll

        • Dauer
          5 h

        • Erwachsene52Preis pro Person

        • Kinder39Preis pro Person

        SAR03

        Gehen Sie an Land und machen Sie eine Zeitreise zu den antiken Ruinen von Butrint. Der Ausflug beginnt mit einer kurzen geführten Busfahrt in den Süden von Saranda. Die bereits in der Steinzeit besiedelte Ruinenstadt Butrint wurde im Laufe der Geschichte durch zahlreiche Kulturen, wie Griechen, Römer, Byzantiner und Venezianer, geprägt. Die Stadt hat viele historische Sehenswürdigkeiten zu bieten, die Sie auf diesem faszinierenden Ausflug selbst besichtigen können. Auf einem geführten Rundgang durch die Ruinenstadt gelangen Sie hinauf bis zur Akropolis und zum Museum, das 2005 nach einer Sanierung neu eröffnet wurde. Die Ausgrabungsstelle wurde zwischen 1928 und 1939 erstmalig von einem Team italienischer Archäologen freigelegt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Ausgrabungen durch das Albanische Institut für Archäologie fortgesetzt und 1992 wurde die Ruinenstadt schließlich von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Dieser Ausflug in die Vergangenheit endet mit Ihrer Rückfahrt nach Saranda und zum Schiff. Hinweis: Dieser Ausflug ist für Rollstuhlfahrer oder Reisende mit eingeschränkter Mobilität ungeeignet. Reisende mit eingeschränkter Mobilität können an der Tour teilnehmen, allerdings nur die niedrig gelegenen archäologischen Stätten besichtigen.
      • DIE DÖRFER DER ALBANISCHEN RIVIERA

        PANORAMATOUREN
        • Möglichkeit zum Schwimmen

        • Begrenzte Teilnehmerzahl

        • Diese Landausflüge können über eine begrenzte Anzahl an Stufen und unebenes Gelände führen.

          Schwierigkeitsstufe
          Leicht

        • Dauer
          6 h

        • Erwachsene45Preis pro Person

        • Kinder35Preis pro Person

        SAR05

        Gönnen Sie sich einen Ausflug durch die unberührte Pracht der albanischen Riviera und lernen Sie herrliche Strände, freundliche Menschen und eine fantastische Landschaft kennen. Diese Region hat viele malerische Dörfer zu bieten, die in den abgelegenen Buchten der zerklüfteten Küste liegen. Der Ausflug beginnt mit einer Busfahrt und einem ersten Zwischenstopp in Borsh, einem kleinen Ort, der gänzlich durch die Produktion von Olivenöl geprägt ist. In diesem pittoresken Idyll mit seinen majestätischen Wasserfällen erhalten Sie ausreichend Zeit zum Erkunden, bevor Sie schließlich Porto Palermo - den einzigen anlaufbaren Hafen zwischen Saranda und Vlorë - erreichen. Hier erwartet Sie auch eine Besichtigungstour auf der Burg von Porto Palermo. Der Ursprung der Festung ist nicht eindeutig belegbar. Viele Historiker führen die Errichtung der Festung auf das frühe 19. Jahrhundert durch den albanischen Herrscher Tepedelenli Ali Pascha zurück, wohingegen andere davon überzeugt sind, dass sie von den Venezianern erbaut wurde. Nach der Besichtigung geht es weiter in das nahe gelegene Himarë. In diesem Dorf mit typisch griechischem Flair haben Sie etwas Zeit zur freien Verfügung. Anschließend endet Ihre Tour mit der Rückfahrt zum Schiff. Hinweis: Dieser Ausflug ist für Rollstuhlfahrer oder Reisende mit eingeschränkter Mobilität ungeeignet, da beim Besuch der Festung längere Strecken bergauf und Treppen bewältigt werden müssen.
      • SPAß AM STRAND VON KSAMIL

        SONNE & MEER
          • Diese Ausflüge können über Stufen, unebenes Gelände und Steigungen führen. Ferner kann es längere Stehzeiten geben.

            Schwierigkeitsstufe
            Mittelschwer

          • Dauer
            6 h

          • Erwachsene42Preis pro Person

          • Kinder29Preis pro Person

          SAR06

          Nach einer kurzen Busfahrt startet Ihre Auszeit am Strand von Ksamil, der nur 15 km südlich von Saranda entfernt liegt. Als einer der wenigen Sandstrände an der albanischen Riviera ist Ksamil allemal einen Besuch wert, um Sonne zu tanken, die Umgebung zu erkunden und ein erfrischendes Bad im azurblauen Meer zu nehmen. Mutige Schwimmer können sich für herrliche Fotos zur ufernahen Insel begeben (wenn Sie eine Unterwasserkamera dabei haben). In der Harta-Bucht erwartet Sie einer der prächtigsten Strände der Region, bevor Sie per Bus zum Schiff zurückkehren. Hinweis: Dieser Ausflug wird nur von Juni bis September angeboten. Die Nutzung der Sonnenliegen ist im Ausflugspreis inbegriffen.
        • Car with guide

          SPEZIALTOUREN
          • Kein Reiseleiter verfügbar

          • Begrenzte Teilnehmerzahl

          • Diese Landausflüge können über eine begrenzte Anzahl an Stufen und unebenes Gelände führen.

            Schwierigkeitsstufe
            Leicht

          • Dauer
            4 h

          • Erwachsene209Preis pro Person

          • Kinder209Preis pro Person

          SAR33PV

          Car with guide
        • Minivan with guide for 3 to 6 pax

          SPEZIALTOUREN
          • Kein Reiseleiter verfügbar

          • Begrenzte Teilnehmerzahl

          • Diese Landausflüge können über eine begrenzte Anzahl an Stufen und unebenes Gelände führen.

            Schwierigkeitsstufe
            Leicht

          • Dauer
            4 h

          • Erwachsene259Preis pro Person

          • Kinder259Preis pro Person

          SAR34PV

          Minivan with guide for 3 to 6 pax
        • EIN BESUCH IN GJIROKASTRA - DIE STADT
          DER STEINE

          STÄDTE
            • Diese Ausflüge können über Stufen, unebenes Gelände und Steigungen führen. Ferner kann es längere Stehzeiten geben.

              Schwierigkeitsstufe
              Mittelschwer

            • Dauer
              6 h

            • Erwachsene65Preis pro Person

            • Kinder49Preis pro Person

            SAR04

            Die während der osmanischen Besatzung von 1373 bis 1417 errichtete Altstadt von Gjirokastra gilt als Weltkulturerbe der UNESCO und als „seltenes Exemplar einer gut erhaltenen Stadt aus der Epoche des Osmanischen Reiches“. Nach einer nur 1,5-stündigen Busfahrt mit kurzem Zwischenstopp erreichen Sie die nördlich von Saranda gelegene Stadt Gjirokastra. Genießen Sie die Aussicht auf die Stadt mit ihren grob gepflasterten Straßen aus Kalksand- und Schiefergestein sowie den hübschen Schieferdachhäusern und freuen Sie sich auf einen herrlichen Blick ins Drino-Tal. Anschließend reisen Sie per Minivan zu der aus dem 12. Jahrhundert stammenden Festung von Gjirokastra, die in einer Höhe von 336 m über dem Meeresspiegel thront. Die ehemals militärstrategisch bedeutende Festungsanlage besteht aus fünf Türmen und Häusern, einer Kirche, einem Gefängnis und einem Wasserreservoir. Heute erinnert ein Museum an die Partisanenbewegung im Zweiten Weltkrieg. Zu den ausgestellten Exponaten gehört unter anderem ein amerikanischer Düsenjet, der damals zur Landung gezwungen und hierhin überführt wurde. Im Anschluss an den Museumsbesuch folgt ein geführter Rundgang durch die Stadt, bevor Sie nach Saranda und zu Ihrem Schiff zurückkehren. Hinweis: Dieser Ausflug ist für Rollstuhlfahrer oder Reisende mit eingeschränkter Mobilität ungeeignet, da beim Besuch der Festung längere Strecken bergauf und Treppen bewältigt werden müssen.
          • STADTTOUR DURCH SARANDA

            STÄDTE
              • Diese Ausflüge können über Stufen, unebenes Gelände und Steigungen führen. Ferner kann es längere Stehzeiten geben.

                Schwierigkeitsstufe
                Mittelschwer

              • Dauer
                4 h

              • Erwachsene39Preis pro Person

              • Kinder29Preis pro Person

              SAR01

              Das Ziel dieser attraktiven Halbtagestour ist die an der albanischen Riviera nahe der griechischen Grenze gelegene Stadt Saranda. Ihr Ausflug beginnt mit einer malerischen Busfahrt in das Stadtzentrum, wo Sie zunächst die byzantinische Kirche und die Synagoge besichtigen, die beide aus dem 5. Jahrhundert stammen. Dann geht es zu Fuß weiter durch die Stadt bis zum Museum, wo eine umfassende Sammlung von Mosaiken und archäologischen Fundstücken aus der Region auf Sie wartet. Anschließend können Sie sich auf der Busfahrt ausruhen und den Panoramablick auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und bemerkenswertesten Bauten wie die „Hasan Tahsini“-Schule oder ein Gebäude der Universität Tirana genießen. Als abschließendes Highlight erwartet Sie ein Fotostopp auf dem hoch über Saranda gelegenen Hügel von Lëkurës, von wo aus man an klaren Tagen sogar bis zur benachbarten Insel Korfu blicken kann. Bevor es zurück zum Schiff geht, haben Sie noch die Gelegenheit, die nach den vierzig Märtyrern von Sebaste benannte Anlage auf eigene Faust zu erkunden. Hinweis: Dieser Ausflug ist für Rollstuhlfahrer ungeeignet. Bitte tragen Sie für die Besichtigung der religiösen Stätten angemessene Kleidung, die die Schultern und Knie bedeckt.

            Die oben beschriebenen Ausflüge sollen Ihnen eine Idee über die Vielfalt der verschiedenen Touren geben. Dieses Programm ist nur ein Leitfaden. Die Bestätigung jedes Ausfluges, dessen Beschreibung und die Preise erfolgen während der Kreuzfahrt.

            Das Programm der Landausflüge kann auf Grund von lokalen Bedingungen und/oder unvorhersehbaren Vorkommnissen variieren.


            Einige Landausflüge sind sehr beliebt und es kann keine Verfügbarkeit garantiert werden, daher ist es ratsam frühzeitig zu buchen. Eine Reiseleitung in englischer Sprache ist garantiert, nur bei Südamerika-Kreuzfahrten ist eine Reiseleitung in brasilianischem Portugiesisch garantiert. Eine Reiseleitung in anderen Sprachen hängt von der Verfügbarkeit der Reisleiter ab. Bitte beachten Sie, dass die finale Sprache eines Landausfluges auf Bord während der Kreuzfahrt bestätigt wird.

            Albanien

            Einer der unberührten Orte des Mittelmeers
            Einer der unberührten Orte des Mittelmeers

            Nach einer Jahrzehnte langen isolationistischen Herrschaft scheint Albanien mit seiner ausgeprägten exotischen Note, die sich aus Sprache, Kultur und Küche zusammensetzt, immer noch nicht in das große kontinentale Puzzle zu passen.


            Mit seinem Wirrwarr rauer, von einer wilden Küste umsäumter Berge, macht der Süden Albaniens den attraktivsten Teil des Landes aus. Die Route ins Landesinnere führt vorbei an den sich lohnenden Städten Berat und Gjirokastra, in denen es zahlreiche Gebäude aus osmanischer Zeit zu bewundern gilt.
              
            Der Weg entlang der Ionischen Küste führt Sie stattdessen durch einen der wenigen unberührten Abschnitte an der Mittelmeerküste Europas. Ein Fleckchen Erde, an dem fast immer die Sonne scheint und an dem das Blau des Himmels und des Meeres nur durch ein Band grauer Berge geteilt wird. Bei gutem Wetter kann man vom Llogaraja Pass auf 1027 Höhenmetern aus Italien sehen.


            Mit einem direkten Blick auf Korfu und nur einen Tagesausflug von der griechischen Insel entfernt, gilt Saranda als der vielleicht attraktivste Einstieg für einen Besuch Albaniens. Es ist ein hervorragender Ort, um sich zu entspannen, über die Promenade zu bummeln und den Sonnenuntergang bei einem Cocktail zu genießen. Zwar hat auch das Stadtgebiet einige Strände aufzuweisen, die nahe des archäologischen Kleinods von Butrint, etwa 25 Kilometer weiter südlich gelegenen Strände sind jedoch eher zu empfehlen.