Apia

Samoa Cultural Village
Robert Louis Stevenson Museum 
Ein Sprung in die Piula Cave Pools

MSC World Cruise suchen

Apia

Zwischen Mangroven und weißen Stränden

Die unberührten und majestätischen Samoainseln haben spektakuläre Strände und ein Panorama zu bieten, das einzigartig ist. Ausgedehnte bewaldete Berge, tropische Wälder, Seen, Flussläufe und meterhohe Wasserfälle sind ebenfalls auf den Inseln zu finden. Sie eignen sich perfekt für alle, die Natur und Erholung suchen, und sorgen auf Ihrem Urlaub mit MSC World Cruise für ein unvergessliches Erlebnis, das in Samoas Hauptstadt Apia beginnt.

Apia liegt an der Nordküste der Insel Upolu in einer natürlichen Bucht an der Flussmündung des Vaisigano. Es wird Sie verblüffen, auf welche Weise die Stadt den weltstädtischen Fortschritt mit der traditionellen samoanischen Kultur verbindet. Erste Sehenswürdigkeit ist die Kathedrale der Unbefleckten Empfängnis, ein Schmuckstück der Architektur mit wunderschönen Buntglasfenstern und ein weiteres Highlight auf Ihrem Landgang mit MSC Cruises. Die Einwohner sind noch sehr fest mit den Traditionen und der Religion verwurzelt und bewahren eine Kultur, die vor allem in den volkstümlichen Liedern und Tänzen zum Ausdruck kommt.
Das absolute Highlight von Samoa ist zweifelsohne seine Küste, die beispielsweise mit den Piula Cave Pools, zwei Süßwasserbecken am Meer, jeden ihrer Besucher in eine andere Welt führt. Nicht zu vergessen die Papapapaitai Falls, der höchste Wasserfall Samoas und der Höhepunkt Ihrer Reise mit MSC Cruises, neben einem Besuch des Wohnsitzes von Robert Louis Stevenson am Mount Vaea. Begeben Sie sich auf ein Abenteuer über grüne Pfade und genießen Sie auf den höchsten Gipfeln die herrliche Aussicht auf das Meer und die idyllische Landschaft.

Must see places in Apia

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

    West-Samoa

    Erloschene Vulkane und blühende Korallenbänke
    Erloschene Vulkane und blühende Korallenbänke

    Diese Inseln gehören zum Archipel, der sich aus Amerikanisch- und West-Samoa zusammensetzt. Die Inseln West-Samoas wurden von den Deutschen kolonialisiert, während Amerikanisch-Samoa ein US-amerikanisches Außengebiet darstellt. 1914 wurde West-Samoa während des Ersten Weltkriegs unter die Verwaltung Neuseelands gestellt und erklärte 1962 seine Unabhängigkeit.

    Das im Pazifischen Ozean gelegene West-Samoa ist ein Archipel Ozeaniens, mit unberührten Stränden, kristallklaren Gewässern und einer dichten, üppigen Vegetation, durch die sich Flussläufe ihren Weg in die Seen bahnen. Zu den wahrscheinlich bekanntesten Wasserfällen zählen der Afu Aau und der Papapapai-Tai. Ein absolutes Muss ist ein Ausflug zur Vulkaninsel von Savai'i, deren Gipfel, der Mount Matavanu, eine Höhe von 1.858 Metern erreicht.

    Die Hauptstadt Apia befindet sich auf der Vulkaninsel Upolu. Hier leben drei Viertel der Gesamtbevölkerung Samoas und es ist der einzige Ort, den man als „Stadt“ bezeichnen könnte. Hier befinden sich das charakteristische Parlamentsgebäude und ein Friedhof mit den Grabstätten aller Könige von Samoa.