Callao/Lima, Peru

Das antike Stadtzentrum
Der Regierungspalast und der Torre Tagle Palast
Miraflores und Barranco

MSC World Cruise finden

Callao/Lima

Die Stadt der Könige

Lima hat sich insbesondere im kolonialen Zentrum eine gewisse Eleganz behalten. Die Stadt ist noch immer voller Kultur und Geschichte, auch wenn dies zunächst nicht offensichtlich ist. Zu den beliebtesten Reisezielen gehören unter anderem einige ausgezeichnete Museen – die auf jeden Fall einen Besuch wert sind, bevor Sie Machu Picchu oder eine der anderen bekannten Inca-Ruinen-Stätten Perus besichtigen.
 
Weiters können Sie im Zentrum schöne spanische Kirchen und in den wohlhabenden Vororten Barranco und Miraflores einige repräsentative und bedeutende Herrenhäuser besichtigen. Zuallererst können Sie das Zentrum von Lima mit all seinen prachtvollen architektonischen Attraktionen besichtigen, dessen Umgebung den Mittelpunkt des täglichen Lebens der sogenannten Limeños, der Einwohner Limas, widerspiegelt.
 
Die zwei parallel verlaufenden Straßen Jirón de la Unión und Jirón V Carabaya bilden die Hauptachse und verbinden die großen Plätze Plaza San Martín und Plaza Mayor miteinander. In diesen schmalen und belebten Straßen kommen zahlreiche Gesellschaftsschichten zusammen, vom Büroangestellten, Ladenbesitzer bis hin zum Arbeiter. Dort befinden sich einige sehenswerte Gebäude mit kunstvoll verzierten Balkonen aus der kolonialen und republikanischen Zeit. Doch, abgesehen von einigen wenigen Bauwerken wie dem Regierungspalast und dem Torre Tagle Palast sind viele in einem schlechten baulichen Zustand.
 
Im Norden finden Sie den etwas heruntergekommenen aber sehr faszinierenden Vorort Rimac, in dem sich auch die Stierkampfarena der Stadt befindet. Südlich der beiden Hauptplätze sind einige großzügige prächtige Parks und schöne Galerien fußläufig zu erreichen. Noch weiter südlich, entlang der Steilküste, liegt das moderne Zentrum des Stadtteils Miraflores – es ist sowohl tagsüber bei Shopping-Begeisterten als auch abends bei Partymenschen ein beliebter Treffpunkt, bei dem sich auch sehr viele Touristen aufhalten.
 
Ein paar Kilometer weiter östlich erstreckt sich entlang der Küste das heutige Künstlerviertel Barranco, das ursprünglich ein Fischerdorf war – es erwartet Sie eine Mischung aus Tradition und lebendiger Atmosphäre.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Callao/Lima

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

Liebe Kreuzfahrtfans, 


Danke, dass Sie unsere Website besuchen. Momentan führen wir Wartungsarbeiten durch, um den Eindruck und die Handhabung für unsere Kunden auf der Website zu verbessern. 


Aus diesem Grund können Sie leider diesen Sonntag keine Buchung bestätigen.


Wir stehen Ihnen gerne telefonisch unter +4312675263 von 2 bis 8:00 Uhr zur Verfügung. 


Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Ihr TEAM VON MSC KREUZFAHRTEN

 

Perù

Ein gastfreundliches Land
Ein gastfreundliches Land

Peru bietet eine unglaubliche Vielfalt an Landschaften: die trockenen Ebenen von Nazca und die geheimnisvollen Nacza-Linien, zwei der tiefsten Schluchten der Welt in der Nähe von Arequipa, die zweitgrößte Stadt des Landes, der üppige Regenwald im Osten und eine 2.000 km große Küstenwüste, die in Wahrheit nur ein riesiger Strand ist.

Mit Ihrer MSC Kreuzfahrt können Sie dieses unglaublich gastfreundliche Land erkunden, einen peruanischen Ceviche – ein nationales Fischgericht – oder zusammen ein Getränk genießen.


Peru bietet außerdem historische Tempel und Steinstädte, die von den Inkas erbaut wurden (das berühmte Machu Piccu) und es gibt Beweise für noch ältere Kulturen, die über die Jahrtausende zwischen den Anden und dem Amazonas-Regenwald gelebt haben.


Durch Ihre MSC Kreuzfahrt können Sie den Puls dieses Volkes spüren, das seinen Besuchern so viel zu bieten hat: verschollene, brüchige Zitadellen, heilige Lagunen mit wohltuenden Eigenschaften, Inka-Nekropolen, Pinguin- und Seelöwenkolonien, Meghalithwände, tropische Regenwälder und lebhafte Städte.


Lima, die Hauptstadt, ist eine lebendige, moderne Metropole, die es mühelos schafft, das traditionelle peruanische Erbe mit dem Fortschritt des 21. Jahrhunderts zu vereinen.