Moorea

Spektakuläre Gipfel über dem Meer
Schnorcheln in der Lagune
Safari im Tropical Garden

MSC World Cruise suchen

Moorea

Die Hochzeitsinsel

Grün, blau, azurblau und weiß. Moorea ist eine Explosion der Farben; aus der Vogelperspektive erscheint diese dreieckige, durch die „Sea of the Moon“ von Tahiti abgetrennte Vulkaninsel mitten im Pazifischen Ozean wie ein Herz.

Auf diesem Zwischenstopp Ihrer MSC World Cruise nach Französisch-Polynesien werden Sie von dem kristallklaren Meer bei Moorea und den außergewöhnlichen Berggipfeln mit ihrer smaragdgrünen Vegetation verzaubert. Es ist eine magische Insel, die schon seit vielen Jahren bei Brautpaaren weltweit als perfekter Ort zum Heiraten gilt.

Die Reize Mooreas aus der Nähe betrachten zu können, ist ein absolutes Privileg. Auf Ihrem Ausflug mit MSC Cruises können Sie sich einer geführten Inseltour anschließen, die Sie bis zum Mount Tohivea führt, wo Sie eine atemberaubende Aussicht auf Cook’s Bay genießen können. Ferner können Sie die Relikte der Marae an einer archäologischen Ausgrabungsstätte besichtigen und mehr über die antiken polynesischen Bräuche und Rituale erfahren, die von den Ureinwohnern Mooreas an diesen heiligen Kultstätten praktiziert wurden.

Abenteurer können sich auf eine Safari in einem Geländewagen begeben, der Sie fernab des touristischen Trubels bis zum Vulkankrater und in die tropische Vegetation des Tropical Garden auf Moorea mit einer Vielzahl exotischer Pflanzen führt. Wer das Meer liebt, kommt mit Taucherbrille und Schnorchel in der Lagune an der Opunohu Bay auf seine Kosten. In der Schwesterbucht der Cook’s Bay auf der anderen Seite des Mount Rotui können Sie mit Stachelrochen und Riffhaien schwimmen und Korallen und tropische Fische in ihrem natürlichen Lebensraum bewundern. Im Anschluss tanken Sie an den weichen, weißen Sandstränden Sonne, während Sie polynesische Köstlichkeiten genießen. Moorea ist ein faszinierendes Reiseziel, das auch Sie verzaubern wird; eines der Reiseziele, das Ihre MSC Cruise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

Must see places in Moorea

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

    Französisch-Polynesien

    Ein Ort, an dem sich Leute ineinander verlieben
    Ein Ort, an dem sich Leute ineinander verlieben

    Das im Pazifischen Ozean befindliche französische Überseegebiet Französisch-Polynesien setzt sich aus den fünf Archipelen der Marquesasinseln, Tuamotu, Gambieriinseln, Austral-Inseln und Gesellschaftsinseln zusammen. Ein Paradies auf Erden mit weißen Sandstränden, grünen Landzungen und tiefblauem Meerwasser. Somit ist es kein Wunder, dass die Entdecker Louis-Antoine de Bougainville und James Cook, die hier als erste Europäer an Land gingen, sich sofort in seine Schönheit verliebten und nach ihrer Rückkehr zu Hause schwärmerisch davon berichteten.

    Auch berühmte Schriftsteller wie Herman Melville und Robert Louis Stevenson sowie den Maler Paul Gauguin konnte der Inselstaat in seinen Bann schlagen. Seine wunderbaren Gemälde sind bei seinem Aufenthalt in Polynesien entstanden und stellen unsterbliche Momentaufnahmen dieser scheinbar verzauberten Welt dar.

    In der Hauptstadt Papeete auf Tahiti sollten Sie sich auf keinen Fall die überdachte Markthalle entgehen lassen. Das Gebäude im Kolonialstil verkörpert mit den exotischen Früchten und farbenfrohen Blumen die Farben und Gerüche Polynesiens. Aber das ist nicht alles, was Sie auf dem Markt finden: Es gibt lokales Kunsthandwerk wie Schmuckgegenstände, Sarongs und typische Strohhüte, die von den polynesischen Vahine gefertigt werden - die Damen mit langen schwarzen Haaren und Blumenkränzen.