Road Town

Cane Garden Bucht
Die Bäder der Jungfrau Gorda
Schnorcheln auf Norman Island

Kreuzfahrten in die Karibik und zu den Antillen suchen

ROAD TOWN (Tortola)

Geschützte Häfen, grüne Aussichten

Wenn Sie auf einer MSC-Kreuzfahrt durch die Karibik und die Antillen in Tortola, der grössten der Britischen Jungferninseln, ankommen, werden Sie verstehen, warum die Piraten hier zwischen den versteckten Buchten und geschützten Schluchten, den üppig grünen Bergen und den pulverweissen Sandstränden Zuflucht gesucht haben.


Auch heute noch zieht Road Town, die Hauptstadt der Britischen Jungferninseln, mit ihrer Schönheit die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Sie ist ein Zufluchtsort für Yacht-Charter, gehobenen Tourismus und Offshore-Finanzierungen. Sie erkennen niederländische und englische Kolonialeinflüsse aus einer vergangenen Ära - beherrscht von grossen Zuckerrohrplantagen, die von versklavten afrikanischen Arbeitskräften errichtet wurden. Die Main Street, der Haupteinkaufsbezirk von Road Town, weist mehrere historische Sehenswürdigkeiten auf, darunter das Postamt, das Mitte des 18. Jahrhunderts gebaut wurde, die St. George's Anglican Church, die Britannic Hall und das Volksmuseum der Jungferninseln. Obgleich es sich um ein britisches Protektorat handelt, gilt der US-Dollar als Hauptwährung auf Tortola. 
  
Unternehmen Sie eine MSC Panorama-Inselbustour durch Road Town und die charmanten Stadtteile Long Trench und Fahie Hill. Fahren Sie weiter entlang der spektakulären Nordküste zur wunderschönen Cane Garden Bay, wo Sie im einladenden, klaren Wasser baden und die vor Anker liegenden Boote bewundern können, die diese ruhige Bucht auszeichnen. Auf dem Weg dorthin entdecken Sie die Instagram-würdigen fantastischen Aussichten auf die umliegenden Inseln. 
  
Sind Sie abenteuerlustig? Buchen Sie eine 4x4-Inseltour mit einem Land Rover im Safari-Stil, um das grüne Gelände und die herrlichen Aussichten der Insel abseits der ausgetretenen Pfade zu erleben. Geniessen Sie einen Schnorchelausflug an der Südspitze der Britischen Jungferninseln auf der nahe gelegenen Insel Norman Island, von der man sagt, dass sie die Inspiration für Robert Louis Stevensons klassischen Roman "Die Schatzinsel“ war. Oder lassen Sie sich von einem MSC-Ausflug auf eine entspannte Bootsfahrt zur nahe gelegenen Insel Virgin Gorda mitnehmen, um den atemberaubenden Strandabschnitt, bekannt als The Baths, eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Britischen Jungferninseln, zu besuchen. Inmitten der natürlichen Schönheit können Sie schwimmen, schnorcheln und farbenfrohe Fische beobachten oder einfach die ungewöhnlichen geologischen Formationen aus riesigen, vom Meer geformten Granitblöcken erkunden, die den Strand säumen und Gezeitenbecken, Tunnel, Höhlen, Bögen und malerische Grotten bilden.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Road Town

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

    Jungferninseln-Britisch

    Die sanfte Stille des Meeres
    Die sanfte Stille des Meeres

    Auf den Britischen Jungferninseln sind die Telefonzellen rot wie in London, Sie fahren auf der linken Straßenseite und das typische Getränk des Ortes beinhaltet Pusser, den Lieblingsrum der Offiziere der königlichen Marine.

    Wenn Sie während Ihrer Kreuzfahrt auf den Britischen Jungferninseln ankommen, werden Sie viele Diskotheken aber auch Pubs finden, sowie Stahlbewehrungen und Kolonialhäuser mit Verandas direkt am türkisen Meer. Die Britischen Jungferninseln – etwa hundert kleine Inseln verteilt im mystischen Sir-Francis-Drake-Kanal – sind vor allem eines der Lieblingsziele für Segelbegeisterte, und oft finden im Meer um die Inseln Segelregatten statt.

    Einige Minuten mit dem Motorboot von Tortola, der Hauptinsel, entfernt erreichen Sie Salt Island, wo das Postschiff Rhone ist, das 1867 während eines Seesturms sank und von Jacques Cousteau als eines der spektakulärsten Wracks der Welt bezeichnet wird und Kulisse für die Unterwasserszenen des Films Abyss mit Jacqueline Bisset war. Bis November können Sie stattdessen Buckelwale sehen, die an Virgin Gorda vorbeischwimmen und ihre Liebeslieder singen.

    Eine wirkliche Belohnung ist der Ausflug nach Anegada, ein enger Streifen mit schönstem weißen Sand, 20 km lang und weniger als 3 km breit, umgeben vom Korallenriff, ein Naturreservat, wo Boote öfters auf Grund gelaufen sind, wie man unschwer an den etwa 300 Wracks am Meeresgrund erkennen kann, die Sporttaucher von überall auf der Welt anziehen.