BRIDGETOWN

Garrison Historic Area
Harrisons Höhle
Die Piraten Bucht

Kreuzfahrten in die Karibik und zu den Antillen suchen

Bridgetown

Eine Stadt mit kolonialem Charme und Naturwundern

Wenn Sie während Ihrer MSC Kreuzfahrt in die Karibik und zu den Antillen auf Barbados ankommen, beginnen Sie Ihre Erkundungstour mit der kleinen, karibischen Hauptstadt Bridgetown. Nehmen Sie sich bei den zahlreichen Attraktionen die Zeit und halten Sie inne, um die vielen Kolonialgebäude, das Parlamentsgebäude und die Statue von Lord Nelson zu bewundern, die auf dem Platz der Nationalheldensteht.

Barbados hat sich mit seinen Ortsnamen, Kricket, Pferderennen und Polo, den anglikanischen Pfarrkirchen und einem hügeligen Stadtteil, der Schottland genannt wird, viel von der britischen Atmosphäre bewahrt. Gleichzeitig ist Barbados ein ausgeprägt westindisches Land, das von einem Flickenteppich von Zuckerrohrfeldern bedeckt und mit winzigen Rumgeschäften übersät ist.


Die Garrison Historic Area, ein UNESCO-Weltkulturerbe mit prachtvollen Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert, ist ein Highlight, denn hier befindet sich eine der aussergewöhnlichsten Kanonensammlungen der Welt. Dazu gehört auch das George Washington House, in dem der amerikanische Patriot sechs Wochen seines Lebens verbrachte.


Die heutige St. John's Kirche, in der gleichnamigen Pfarrgemeinde im Osten der Insel, ist die fünfte Rekonstruktion der ältesten lokalen Kirche im barbadisch-gotischen Stil. Sie steht auf einer Klippe 25 Meter über dem Meer und stammt aus dem Jahr 1836. In ihrem Inneren befindet sich eine Skulptur des britischen Künstlers Richard Westmacott aus dem 18. Jahrhundert, während sich auf ihrem Friedhof das Grab von Ferdinando Paleologus befindet, einem direkten Nachkommen des Bruders von Konstantin XI., dem letzten byzantinischen Kaiser.
Entdecken Sie bei einem MSC-Ausflug die Geschichte der Insel im Barbados Museum and Historical Society im Stadtteil St. Michael. Besichtigen Sie das Sunbury Plantation House, das in der ruhigen Landschaft von St. Philip liegt. Es stammt aus dem Jahr 1650 und ist ein lebendiger Zeitzeuge für das Leben auf den Plantagen und eine vergangene Epoche.


Die Harrison's Cave im St. Thomas-Distrikt ist mit ihren Stalaktiten, Stalagmiten, Bächen, Seen und Wasserfällen ein Wunder der Natur. In einer der Höhlen ist das Lichtspiel auf den Felsen so intensiv, dass man ihr den Spitznamen "The Crystal Room" gegeben hat.


Wenn Sie sich nach Strand sehnen, fahren Sie zur Piraten Bucht, einem der schönsten Strände von Barbados. Mit Palmen und Chickee-Hütten, weissem Sand und kristallklarem Wasser ist sie der perfekte Ort zum Entspannen, nur einen Steinwurf von Bridgetown entfernt. 
Tauchen Sie in die Tiefe und nehmen Sie an einen MSC-Ausflug in einem echten U-Boot, der Atlantis, teil, um das Korallenriff und die Schönheit der Unterwasserwelt zu entdecken.  

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Bridgetown

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

    Barbados

    Essen, Wein und Rum am Rande des Atlantiks
    Essen, Wein und Rum am Rande des Atlantiks

    Während einer MSC-Karibik-Kreuzfahrt wird Sie in Bridgetown, Barbados an Land gehen.

    Mehr als drei Jahrhunderte lang war Barbados eine britische Kolonie und daher ist es wenig überraschend, dass es ein britisches Flair ausstrahlt: Die Namen der Orte, Cricket, Pferderennen, Polo, anglikanische Kirchengemeinden, und sogar ein hügeliges Viertel bekannt als Schottland. Aber das „Britisch sein“ kann auch übertrieben wirken, da dieses ein eindeutig westindisches Land ist, bedeckt von einem Patchwork aus Zuckerrübenplantagen und kleinen Rum-Shops. Calypso ist die Musik der Wahl, fliegende Fische das Lieblingsessen und Einflüsse kommen eher aus Amerika als aus Europa. Währenddessen sind die Menschen auf Barbados, bekannt als Bajane, warmherzig und gastfreundlich, wie Sie überall sehen werden. Neben den eher traditionellen Attraktionen einer Reise nach Barbados gibt es auch die bewegenden Plantagenhäuser, farbenfrohe botanischen Gärten und stolze militärische Festungen und Signalstellen. Die Hauptstadt Bridgetown ist ein lebhafter Ort, den man besichtigen sollte, mit einem exzellenten Nationalmuseum und tollen Bars und Clubs.

    Außerdem befinden sich dort die Strände, von den oft überfüllten Stränden wie Accra Beach und Mullins Bay bis hin zu kleinen aber hervorragenden Flicken mit palmenumsäumten Sand wie die Bottom Bay im Südosten.