ST. JOHN'S

Die historische Hafenanlage Nelson’s Dockyard
Ein Traumstrand
Seesterne und Meeresschildkröten

&Kreuzfahrten zu den Antillen finden

St. John’s

St. John’s, Antigua & Barbuda

Die Insel Antiguawar mehr als 300 Jahre britische Kronkolonie und verkörpert noch immer die tropische Lebensart, die die Untertanen Ihrer Majestät so sehr schätzten.
Wenn Sie nach Ihrer Ankunft in Antigua an Bord eines MSC Kreuzfahrtschiffes in English Harbour an der Südküste der Insel statt in der Hauptstadt Saint John an Land gehen,betreten Sie gewissermaßen das historische Zentrum der Insel.

Hier befindet sich Nelson’s Dockyard,eine alte, restaurierte Werftanlage und der ehemalige Seekriegshafen der Royal Navy. Zwischen April und Anfang Mai finden hier einige der wichtigsten Segelregatten der Welt statt, darunter die Antigua Sailing Week. Zu den Köstlichkeiten im Restaurant „Terrace“, einer gehobenen Lokalität im Luxusresort Inn at English Harbour, zählen der exzellente Hummer und der Red Snapper. Die ganze Insel ist geradezu exemplarisch für einen unvergesslichen Urlaub auf den Antillen..

An der Küste reihen sich herrliche Strände wie Perlen an einer Schnur aneinander: 365 – so viele Strände wie Tage im Jahr (wie die Inselbewohner sagen). Die Strände sind legendär, idyllisch und liegen teilweise sogar in Vulkankratern. An manchen Stränden ist man immer in Gesellschaft und von typischem Strandvergnügen umgeben, wie in der Dickenson Bay und am Runaway Beach. Wer es jedoch lieber ruhig und abgeschieden mag, sollte sich die Halbinsel Five Islands nicht entgehen lassen,wo man ungestört die Schönheit der Deep Bay und des langen Bilderbuchstrandes der Lignumvitae Bay genießen kann..

Scuba-Taucher ziehen Cades Bayan der Südwestküste vor, wagen sich aber bis zum Cades Reef,einem vier Kilometer langen Barriereriff, ins Meer. Riesige Seesterne zeigen sich direkt vor dem Gezeitensaum – auf der Privatinsel Long Island, die der Westküste der Insel vorgelagert ist. Hier befindet sich auch das luxuriöse Jumby Bay Hotel. Auf derselben Insel, in der Pasture Bay,legen alljährlich Meeresschildkröten im April und Mai ihre Eier ab. Wer den Sonnenuntergang (oder auch die berühmtesten Parties der Insel) genießen will, sollte sich Shirley Heights nicht entgehen lassen.Von dort haben Sie einen herrlichen Blick auf English Harbour. Es ist eine Party-Hochburg, wo sich Kreuzfahrt-Touristen schon seit über 30 Jahren unter die Insulaner mischen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in St. John's

ZU DEN LANDAUSFLÜGEN

Kein Ergebnis gefunden

    Für diesen Hafen gibt es aktuell keine Ergebnisse. Bitte versuchen Sie es mit einer anderen Auswahl.

Antigua und Barbuda

Der Geist der Karibik
Der Geist der Karibik

Wenn Sie karibische Inseln im englischen Stil mögen, dürfen Sie auf keinen Fall einen Urlaub in Antigua und Barbuda versäumen. Von Saint John’s aus, der Hauptstadt von Antigua, ist ein Besuch des Runaway Beach empfehlenswert, zwischen dem Meer und dem Salzsee gelegen, Heimat der großen Pelikane, die auf der Insel leben. Dickinson Bay erstreckt sich etwas nach Norden und ist einer der best ausgestattesten Strände in Antigua.

Ein Ausflug ins Umland, das wie eine Reise durch die Zeit erscheint, nimmt Sie mit in das Dorf Pares, von wo aus Sie Betty’s Hope erreichen, die älteste Zuckerrohrplantage des Landes und dann fahren Sie fort nach Long Bay, wo das Wasser der Bucht vom Korallenriff geschützt wird. In Antigua hat das Meer sogar den bewundernswerten Devil’s Bridge geschaffen.

In Barbuda, ca. 20 Seemeilen nördlich von Antigua, können Sie die größte Niststätte der Gegend von Meeresvögel bewundern und hinter ihr den 11 Meilen langen Strand. Die alte Geschichte der Kleinen Antillen zeigt uns Spuren der präkolumbianischen Bevölkerungen wie die der Arawak, die native Bevölkerung dieser Archipele; einige Artefatke können im Old Court House in Saint John bewundert werden, während Amerindianische Petroglyphen in der Indianerhöhle in Barbuda zu sehen sind.