Boracay

Willkommen auf den Philippinen
Der spektakuläre White Beach
Fruchtvampire

MSC World Cruise suchen

Boracay

Natürliche Schönheit genießen

Ihre MSC Kreuzfahrt bringt Sie direkt zu den Naturwundern der Philippinen. Der Inselstaat besteht aus über 7.000 Inseln und ist nach König Philipp II. von Spanien benannt. 1521 wurden die Inseln vom Entdecker Magellan erobert und standen somit unter spanischer Herrschaft, bis die Amerikaner nach dem Spanisch-Amerikanischen Krieg Besitz ergriffen.

Seit 1946 sind die Philippinen ein unabhängiger Staat. In dieser Region herrscht ein äquatoriales Klima: Schwül und heiß mit Regen zwischen Juni und November. Die üppige Natur der Philippinen können Sie auf einem MSC Ausflug nach Boracay bewundern. Das Westküste der Insel grenzt an die Sulusee, während die Ostküste der Sibuyan-See zugewandt ist. Die Insel wird von ungefähr 30.000 Menschen bewohnt (2010). Von besonderem Interesse für die lokale Fauna sind einige Arten an Fruchtvampiren – auch Fruchtfledermäuse genannt- die sich unter anderem von den vielen Kokospalmen der einheimischen Vegetation ernähren.

Borocay ist 6 km lang und weniger als 2 km breit. Es ist seit langem ein Urlaubsziel dank seines berühmten, wunderschönen White Beach, einem 4 km langen Küstenabschnitt mit weißem Sand und türkisfarbenen Wasser. Der Strand ist in drei Abschnitte unterteilt: Der erste Abschnitt ist der ruhigste und ideal zum Entspannen, während die anderen beiden Abschnitte belebter sind. Am Abend wird der White Beach mit Clubs, Bars und Restaurants zum Leben erweckt und Sie können einen unterhaltsamen Abend verbringen während Sie dem Rauschen der Wellen lauschen.

Während eines Ausfluges können Sie außerdem Willy’s Rock sehen: Hier wurde eine Statue der Jungfrau Maria in eine bekannte Felsformation gesetzt, die seit jeher als beliebter Ort für Gebete gilt. 

ENTDECKEN SIE UNSERE LANDAUSFLÜGE